BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Rückkehr ins Kinderhaus

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie Informationen zur Rückkehr ihrer Kinder in unser Kinderhaus.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Euer Kinderhaus-Team

 

Eingeschränkter Regelbetrieb ab 01. Juli - alle Info´s dazu

 

eingeschränkter Regelbetrieb 01.07.20 (bitte anklicken)

 

 

Infos zum Eingeschränkten Regelbetrieb ab 01. Juli 2020

 

 

Ab dem 01. Juli 2020 gilt folgendes: (Änderungen sind vorbehalten)

 

 

Wir gehen ab dem 01. Juli 2020 von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb über. Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung wieder regulär besuchen dürfen, sofern sie

 

-  keine Krankheitssymptome aufweisen,

-  nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 1

   Tage vergangen sind und

-  keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

 

 

Ein erneuter Anstieg des Infektionsgeschehens oder andere Corona-bedingte Veränderungen der Rahmenbedingungen können dazu führen, dass erneut Einschränkungen erforderlich werden. Derzeit gibt es hierfür jedoch keine Anzeichen.

 

Endlich ist bei uns im Kinderhaus wieder etwas „Normalität“ eingekehrt. Es sind wieder lachende Kinderstimmen zu hören und die vertrauten Räume werden nach und nach wieder mit Leben gefüllt, endlich! „Zeit is wor´n „

 

 

Informationen und Änderungen:

Es ist uns ein Anliegen, Sie darauf hinzuweisen, dass der Erhalt von amtlichen Schreiben oft sehr zeitverzögert zu manchen Medienberichten stattfindet. Deshalb ist es leider oft der Fall, dass wir erst einige Tage später die tatsächliche Ausführungsverordnung erhalten und dementsprechend an Sie weitergeben können. Oft müssen wir auch leider bestimmte Ausführungsverordnungen zurücknehmen, weil sich nochmal etwas verändert hat.

 

 

Bring- und Abholsituation:

Die Bring- und Abholsituation wird so gestaltet, dass Kontakte zwischen dem Personal und den Eltern oder Eltern untereinander reduziert werden soll d.h.

Beim Bringen der Kinder sollten die Eltern bitte darauf achten einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Da sich während der Bring- und Abholzeit die Eltern vermehrt gleichzeitig treffen könnten, möchten wir dies etwas entzerren indem der Zutritt zur Einrichtung anders gestaltet wird.

Alle Kinder werden nicht wie gewohnt zum Haupteingang in die Einrichtung gebracht, sondern:

Sie bringen Ihr Kind zu ihrer Gruppe an die Türe, die in den Garten führt (außer die Pinguin- und Schmetterlingsgruppe) d.h.

 

Delfingruppe: Tür zum Garten der Delfingruppe

Mäusegruppe: Tür zum Garten der Mäusegruppe

Elefantengruppe: Tür zum Garten der Elefantengruppe

Pinguingruppe: Haupteingang oben (Kigabereich)

Marienkäfergruppe: Tür bei der Pflasterfläche vor der Marienkäfergruppe

Schmetterlingsgruppe: Haupteingang unten (Krippenbereich)

Schulkindbetreuung: Tür bei der Pflasterfläche in der Nähe des Krippeneingangs unten

 

 

Dort werden Sie von einer Erzieherin in Empfang genommen. Im Innenbereich liegt ein kleiner Teppich, auf dem sich Ihr Kind die Straßenschuhe ausziehen kann. Im Anschluss geht die Erzieherin mit Ihrem Kind in die Garderobe um die Kleidung an den Platz zu bringen und waschen vor Spielbeginn noch die Hände.

Bitte denken Sie an eine rasche Verabschiedung vor der Tür, so dass die Wartezeit der anderen Eltern nicht in die Länge gezogen werden.

Eltern haben somit keinen Zugang zu den Gruppenräumen.

 

Beim Abholen im Gruppenraum wird das gleiche Verfahren wie morgens angewandt. Wenn die Kinder sich während der Abholzeit im Garten befinden, können Sie Ihr Kind am Gartentor in Empfang nehmen.

 

Die Schulkindbetreuung findet in der Turnhalle statt. Dieser wurde entsprechend mit Tischen, Stühlen und Spielmaterial ausgestattet. Sie können Ihr Kind an der Türe zur Pflasterfläche in der Nähe des unteren Krippeneingangs abholen.

Das Hygienekonzept der Schule wird auch in unserer Einrichtung umgesetzt d.h.

die Schulkinder tragen beim Kommen Ihren Mund-Nasen-Schutz, beim Aufsuchen der Sanitäranlagen und den dazu erforderlichen Weg auf dem Flur sowie beim Aufenthalt im Freien (vergleichbar mit dem Aufenthalt im Pausenhof der Schule)

 

In allen Bereichen und Varianten bitten wir Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,5 m Rücksicht zu nehmen.

 

Danke:

Wir wissen, dass Sie in den letzten Wochen viel zu Hause geleistet haben und schon viel aufgebracht haben, um Ihre Kinder zu betreuen.

Hiermit möchten wir gleich ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Eltern, Mitarbeiter des Kinderhauses und dem Träger aussprechen! Nur weil alle mit „anpacken“ ist es möglich diese Zeit zu bewältigen.

 

Krankheitssymptome:

Nur gesunde Kinder dürfen das Kinderhaus besuchen.

 

 

Betreuungszeit: Änderung!

Die Betreuung der Kinder erfolgt grundsätzlich in den regulären, jeweiligen Buchungszeiten, wenn nicht im Einvernehmen mit den Eltern eine andere Regelung getroffen wird. (z.B. wenn Kinder sehr lange alleine in der Einrichtung sind und sie damit Schwierigkeiten haben o.ä.) Sollten Sie abweichende Buchungszeiten benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kinderhaus Leitung.

 

Mittagessen:

Ab 01. Juli 2020 können wir endlich wieder durch unseren Caterer mit einem warmen Mittagessen beliefert werden. Möchten Sie das wieder in Anspruch nehmen, teilen Sie uns das bis Freitag 03. Juli 2020 mit, dann nehmen wir Sie in die Bestellung mit auf. Bis dahin müssten Sie aber noch eine Brotzeit mitbringen (Mittwoch 01.07.2020 – Freitag 03.07.2020), da für diese Woche bereits die Bestellung abgegeben werden musste.

 

Geburtstagsfeier im Kiga:

Die Geburtstagsfeiern, die in der Coronazeit nicht im Kinderhaus gefeiert werden konnten, werden wir natürlich zeitnah nachfeiern, jedoch in einer abgeänderten Form, wegfallen muss z.B. das Gratulieren und Drücken. Die Ausgestaltung und der Ablauf der Feier wird durch jede Gruppe selbst organisiert. Sollte jedoch etwas zum Essen mitgebracht werden, dann bitte aus hygienischen Gründen und des Infektionsschutzes zuliebe NUR verpackte oder tiefgekühlte Lebensmittel mitbringen (z.B. Wienerl, Minipizzas, usw.) Leider müssen wir derzeit auf selbstgebackenen Kuchen o.ä. verzichten. Danke für Ihr Verständnis!

 

Sonnenschutz:

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind einen Sonnenhut mitzugeben. Bitte die Kinder auch zu Hause mit Sonnenmilch eincremen. Die Kindergartenkinder erhalten nach den Ferien wieder ihre Sonnencaps.

 

 

MSH (Mobile-Sonderpädagogische-Hilfe):

Frau Anna Anhalt von der MSH wird voraussichtlich im Herbst wieder mit ihrer Förderung beginnen.

 

Schließtage im August:

Dazu erhalten Sie in den nächsten Tagen einen gesonderten Infobrief mit allen Informationen.

 

Unsere letzten gemeinsamen Tage:

Aufgrund der veränderten Lage müssen heuer leider viele Aktivitäten und Veranstaltungen ausfallen u.a. das Sommerfest, die Abschlussfahrt, der Schnuppertag, das Lagerfeuer, der Abschlussgottesdienst usw. Aber jede Gruppe wird sich intern etwas überlegen um den Abschied würdig zu gestalten. Seid gespannt!

 

Busfahren:

Kinder, die normalerweise mit dem Bus in den Kindergarten fahren, können dieses Angebot aufgrund der gesetzlichen Auflagen derzeit leider nicht nutzen. Wir bitten daher Sie als Eltern, Ihr Kind in die Einrichtung zu bringen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit für einen sicheren Start in die Ausweitung.

 

Eingewöhungen:

Für Kinder die in dieser Zeit( seit März 2020) neu angemeldet gewesen wären, gilt folgendes:

 

Auf Absprache mit dem Personal ist es ab 15.06.2020 möglich die Einrichtung zu besuchen, wenn Sie bereits ein Kind in der Einrichtung haben, dass bereits betreut wird. Sei es als Vorschulkind, Geschwisterkind oder Notbetreuungskind.

Für alle anderen Kinder und Eltern gilt es leider weiterhin geduldig zu sein.

 

Ganz besonders wichtig ist es im Krippenbereich die Hygienevorschriften zu beachten. Der Elternteil der die Eingewöhnung begleitet, darf nur in diesem Ausnahmefall der Eingewöhnungsbegleitung die Einrichtung mit Mund-Nasen-Bedeckung (während des gesamten Aufenthaltes) betreten. Das häufige Hände waschen und desinfizieren ist ein wesentlicher Teil des Hygieneplans der Einrichtung.

 

Wir freuen uns, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen, vor allem aber Ihre Kinder

 

 

 

 

 

 

FÜR DIE VORSCHULKINDER UND DIE KINDER, DIE AB 15. JUNI WIEDER ZU UNS KOMMEN

 

Erweiterung ab 15. Juni (bitte anklicken)

 

 

Rückkehr ins Kinderhaus Vorschulkinder (bitte anklicken)

 

 

 

 

 

Infos zur Ausweitung der Notbetreuung ab dem 15. Juni 2020

 

 

Die Notbetreuung wird ab dem 15. Juni 2020 auf folgende Gruppen ausgeweitet: (Änderungen sind vorbehalten)

 

  • Kinder die zum Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig werden (Vorschulkinder ab Sept.2020)

  • Die bis zum 30. Sept.2020 sechs Jahre alt werden

  • Krippenkinder die am Übergang zum Kindergarten stehen (die im Sept. 2020 in den Kindergarten wechseln)

  • Alle Zweijährigen

  • Kinder, die in der Kinderkrippe 2 oder 3 Jahre alt wurden ( von März bis Aug.2020)

 

Die Vorschulkinder und deren Geschwisterkinder sowie die Kinder der Notbetreuung sind schon im Kinderhaus zurück. Alle anderen Kinder sollen laut Medienberichten bis jetzt ab 01. Juli 2020 zurückkommen können ( Änderungen sind vorbehalten).

 

Endlich ist bei uns im Kinderhaus wieder etwas „Normalität“ eingekehrt. Es sind wieder lachende Kinderstimmen zu hören und die vertrauten Räume werden nach und nach wieder mit Leben gefüllt, endlich! „Zeit is wor´n „

 

 

Informationen und Änderungen:

Es ist uns ein Anliegen, Sie darauf hinzuweisen, dass der Erhalt von amtlichen Schreiben oft sehr zeitverzögert zu manchen Medienberichten stattfindet. Deshalb ist es leider oft der Fall, dass wir erst einige Tage später die tatsächliche Ausführungsverordnung erhalten und dementsprechend an Sie weitergeben können. Oft müssen wir auch leider bestimmte Ausführungsverordnungen zurücknehmen, weil sich nochmal etwas verändert hat.

 

 

Bring- und Abholsituation:

Die Bring- und Abholsituation wird so gestaltet, dass Kontakte zwischen dem Personal und den Eltern oder Eltern untereinander reduziert werden soll d.h.

Beim Bringen der Kinder sollten die Eltern bitte darauf achten einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Da sich während der Bring- und Abholzeit die Eltern vermehrt gleichzeitig treffen könnten, möchten wir dies etwas entzerren indem der Zutritt zur Einrichtung anders gestaltet wird.

Alle Kinder werden nicht wie gewohnt zum Haupteingang in die Einrichtung gebracht, sondern:

Sie bringen Ihr Kind zu ihrer Gruppe an die Türe, die in den Garten führt (außer die Pinguin- und Schmetterlingsgruppe) d.h.

 

Delfingruppe: Tür zum Garten der Delfingruppe

Mäusegruppe: Tür zum Garten der Mäusegruppe

Elefantengruppe: Tür zum Garten der Elefantengruppe

Pinguingruppe: Haupteingang oben (Kigabereich)

Marienkäfergruppe: Tür bei der Pflasterfläche vor der Marienkäfergruppe

Schmetterlingsgruppe: Haupteingang unten (Krippenbereich)

Schulkindbetreuung: Tür bei der Pflasterfläche in der Nähe des Krippeneingangs unten

 

 

Dort werden Sie von einer Erzieherin in Empfang genommen. Im Innenbereich liegt ein kleiner Teppich, auf dem sich Ihr Kind die Straßenschuhe ausziehen kann. Im Anschluss geht die Erzieherin mit Ihrem Kind in die Garderobe um die Kleidung an den Platz zu bringen und waschen vor Spielbeginn noch die Hände.

Bitte denken Sie an eine rasche Verabschiedung vor der Tür, so dass die Wartezeit der anderen Eltern nicht in die Länge gezogen werden.

Eltern haben somit keinen Zugang zu den Gruppenräumen.

 

Beim Abholen im Gruppenraum wird das gleiche Verfahren wie morgens angewandt. Wenn die Kinder sich während der Abholzeit im Garten befinden, können Sie Ihr Kind am Gartentor in Empfang nehmen.

 

Die Schulkindbetreuung findet in der Turnhalle statt. Dieser wurde entsprechend mit Tischen, Stühlen und Spielmaterial ausgestattet. Sie können Ihr Kind an der Türe zur Pflasterfläche in der Nähe des unteren Krippeneingangs abholen.

Das Hygienekonzept der Schule wird auch in unserer Einrichtung umgesetzt d.h.

die Schulkinder tragen beim Kommen Ihren Mund-Nasen-Schutz, beim Aufsuchen der Sanitäranlagen und den dazu erforderlichen Weg auf dem Flur sowie beim Aufenthalt im Freien (vergleichbar mit dem Aufenthalt im Pausenhof der Schule)

 

In allen Bereichen und Varianten bitten wir Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,5 m Rücksicht zu nehmen.

 

Danke:

Wir wissen, dass Sie in den letzten Wochen viel zu Hause geleistet haben und schon viel aufgebracht haben, um Ihre Kinder zu betreuen.

Hiermit möchten wir gleich ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Eltern, Mitarbeiter des Kinderhauses und dem Träger aussprechen! Nur weil alle mit „anpacken“ ist es möglich diese Zeit zu bewältigen.

 

Krankheitssymptome:

Nur gesunde Kinder dürfen das Kinderhaus besuchen.

 

Funktionsräume:

d.h. Toilettenbereiche werden zeitversetzt genutzt.

 

Betreuungszeit: Änderung!

Die Betreuung der Kinder erfolgt grundsätzlich in den regulären, jeweiligen Buchungszeiten, wenn nicht im Einvernehmen mit den Eltern eine andere Regelung getroffen wird. (z.B. wenn Kinder sehr lange alleine in der Einrichtung sind und sie damit Schwierigkeiten haben o.ä.) Sollten Sie abweichende Buchungszeiten benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kinderhaus Leitung.

Das gilt für alle Kinder, die eine Berechtigung zur Notbetreuung haben, unabhängig davon, welchem Grund die Berechtigung (Bedarf der Kinder/Bedarf der Eltern) besteht. Eine zeitliche Begrenzung der Notbetreuung auf Tage/Stunden, an denen die Erziehungsberechtigten bspw. aus beruflichen Gründen an der Betreuung gehindert werden fällt weg.

 

Mittagessen:

Weiterhin werden wir derzeit kein warmes Mittagessen anbieten können, da noch zu wenig Bedarf zum Liefern ist.

Ab 15. Juni 2020 erhalten alle Kinder eine Bedarfsermittlung, die an den Caterer weitergegeben wird. Bis auf weiteres müssen wir Sie darum bitten, Ihrem Kind eine zweite Brotzeit für Mittag mitzugeben.

 

Geburtstagsfeier im Kiga:

Die Geburtstagsfeiern, die in der Coronazeit nicht im Kinderhaus gefeiert werden konnten, werden wir natürlich zeitnah nachfeiern, jedoch in einer abgeänderten Form, wegfallen muss z.B. das Gratulieren und Drücken. Die Ausgestaltung und der Ablauf der Feier wird durch jede Gruppe selbst organisiert. Sollte jedoch etwas zum Essen mitgebracht werden, dann bitte aus hygienischen Gründen und des Infektionsschutzes zuliebe NUR verpackte oder tiefgekühlte Lebensmittel mitbringen (z.B. Wienerl, Minipizzas, usw.) Leider müssen wir derzeit auf selbstgebackenen Kuchen o.ä. verzichten. Danke für Ihr Verständnis!

 

Sonnenschutz:

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind einen Sonnenhut mitzugeben. Bitte die Kinder auch zu Hause mit Sonnenmilch eincremen. Die Kindergartenkinder erhalten nach den Ferien wieder ihre Sonnencaps.

 

Kooperation Schule:

Ab Dienstag 16. Juni 2020 startet die Kooperation zwischen Schule und Kindergarten. Frau Birkner wird dazu zwischen 8.00 Uhr und 9.30 Uhr in die Einrichtung kommen und gruppenintern mit den Vorschulkindern arbeiten.

 

MSH (Mobile-Sonderpädagogische-Hilfe):

Frau Anna Anhalt von der MSH wird voraussichtlich im Herbst wieder mit ihrer Förderung beginnen.

 

Schließtage im August:

Eine Regelung werden wir demnächst mit unserem Träger treffen und Ihnen mitteilen.

Den Verzicht auf die Schließtage sind keine gesetzlichen Vorgaben und basiert auf Freiwilligkeit (kein Soll oder Muss)

 

Unsere letzten gemeinsamen Tage:

Aufgrund der veränderten Lage müssen heuer leider viele Aktivitäten und Veranstaltungen ausfallen u.a. das Sommerfest, die Abschlussfahrt, der Schnuppertag, das Lagerfeuer, der Abschlussgottesdienst usw. Aber jede Gruppe wird sich intern etwas überlegen um den Abschied würdig zu gestalten. Seid gespannt!

 

Busfahren:

Kinder, die normalerweise mit dem Bus in den Kindergarten fahren, können dieses Angebot aufgrund der gesetzlichen Auflagen derzeit leider nicht nutzen. Wir bitten daher Sie als Eltern, Ihr Kind in die Einrichtung zu bringen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit für einen sicheren Start in die Ausweitung.

 

Eingewöhungen:

Für Kinder die in dieser Zeit( seit März 2020) neu angemeldet gewesen wären, gilt folgendes:

 

Auf Absprache mit dem Personal ist es ab 15.06.2020 möglich die Einrichtung zu besuchen, wenn Sie bereits ein Kind in der Einrichtung haben, dass bereits betreut wird. Sei es als Vorschulkind, Geschwisterkind oder Notbetreuungskind.

Für alle anderen Kinder und Eltern gilt es leider weiterhin geduldig zu sein.

 

Ganz besonders wichtig ist es im Krippenbereich die Hygienevorschriften zu beachten. Der Elternteil der die Eingewöhnung begleitet, darf nur in diesem Ausnahmefall der Eingewöhnungsbegleitung die Einrichtung mit Mund-Nasen-Bedeckung (während des gesamten Aufenthaltes) betreten. Das häufige Hände waschen und desinfizieren ist ein wesentlicher Teil des Hygieneplans der Einrichtung.

 

Wir freuen uns, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen, vor allem aber Ihre Kinder

 

 

Bis dahin, mit besten Grüßen

 

 

Das Kinderhaus Mobile Team

 

 

 

Rückkehr ins Kinderhaus

 

Infos zur Notbetreuung der Vorschulkinder bzw. der systemrelevanten Faktoren und der Geschwisterkinder

 

Während des Starts in die Notbetreuungszeit wurden die Kinder in die Gruppen aufgenommen, nach der Reihenfolge ihrer Anmeldung und wurden dadurch auch u. U. in anderen Gruppen mit evtl. anderen Erziehern betreut (worauf geachtet wurde, dass möglichst eine Pers. vom Kigabereich und 1 Pers. vom Krippenbereich in der Notbetreuungsgruppe tätig ist)

 

Ab Montag 25. Mai 2020 gehen alle Kinder in Ihrer Stammgruppe zurück und werden von ihren gewohnten Erziehern betreut.

 

Bring- und Abholsituation:

Die Bring- und Abholsituation wird so gestaltet, dass Kontakte zwischen dem Personal und den Eltern oder Eltern untereinander reduziert werden soll d.h.

Beim Bringen der Kinder sollten die Eltern bitte darauf achten einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Da sich während der Bring- und Abholzeit die Eltern vermehrt gleichzeitig treffen könnten, möchten wir dies etwas entzerren indem der Zutritt zur Einrichtung anders gestaltet wird.

Alle Kinder werden nicht wie gewohnt zum Haupteingang in die Einrichtung gebracht, sondern:

Sie bringen Ihr Kind zu ihrer Gruppe an die Türe, die in den Garten führt (außer die Pinguin- und Schmetterlingsgruppe) d.h.

 

Delfingruppe: Tür zum Garten der Delfingruppe

Mäusegruppe: Tür zum Garten der Mäusegruppe

Elefantengruppe: Tür zum Garten der Elefantengruppe

Pinguingruppe: Haupteingang oben (Kigabereich)

Marienkäfergruppe: Tür bei der Pflasterfläche vor der Marienkäfergruppe

Schmetterlingsgruppe: Haupteingang unten (Krippenbereich)

Schulkindbetreuung: Tür bei der Pflasterfläche in der Nähe des Krippeneingangs unten

 

 

Dort werden Sie von einer Erzieherin in Empfang genommen. Im Innenbereich liegt ein kleiner Teppich, auf dem sich Ihr Kind die Straßenschuhe ausziehen kann. Im Anschluss geht die Erzieherin mit Ihrem Kind in die Garderobe um die Kleidung an den Platz zu bringen und waschen vor Spielbeginn noch die Hände.

Bitte denken Sie an eine rasche Verabschiedung vor der Tür, so das die Wartezeit der anderen Eltern nicht in die Länge gezogen werden.

Eltern haben somit keinen Zugang zu den Gruppenräumen.

 

Beim Abholen im Gruppenraum wird das gleiche Verfahren wie morgens angewandt. Wenn die Kinder sich während der Abholzeit im Garten befinden, können Sie Ihr Kind am Gartentor in Empfang nehmen.

 

Die Schulkindbetreuung findet in der Turnhalle statt. Dieser wurde entsprechend mit Tischen, Stühlen und Spielmaterial ausgestattet. Sie können Ihr Kind an der Türe zur Pflasterfläche in der Nähe des unteren Krippeneingangs abholen.

Das Hygienekonzept der Schule wird auch in unserer Einrichtung umgesetzt d.h.

die Schulkinder tragen beim Kommen Ihren Mund-Nasen-Schutz, beim Aufsuchen der Sanitäranlagen und den dazu erforderlichen Weg auf dem Flur sowie beim Aufenthalt im Freien (vergleichbar mit dem Aufenthalt im Pausenhof der Schule)

 

In allen Bereichen und Varianten bitten wir Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,5 m Rücksicht zu nehmen.

 

Funktionsräume:

d.h. Toilettenbereiche werden zeitversetzt genutzt.

 

Betreuungszeit:

Die Betreuung Ihres Kindes erfolgt grundsätzlich in den regulären jeweiligen Buchungszeiten. Sollten Sie abweichende Buchungszeiten benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kinderhaus Leitung. Jedoch wird von Seiten der Kinderhaus Leitung, dem Träger und dem zuständigen Jugendamt inständig an die Eltern appelliert, die Notbetreuung grundsätzlich nur in den Tagen bzw. Wochen oder Zeiten in Anspruch zu nehmen, in denen sie tatsächlich benötigt werden (also etwa nicht an freien Tagen, während Urlaubs, …)

 

Mittagessen:

Derzeit müssen wir noch davon ausgehen, dass Sie für Ihr Kind ein Mittagessen (eine Brotzeit o.ä.) mitgeben müssen. Es wird aber von Seiten des Caterers eine Bedarfsabfrage gestartet werden und anhand dieser entschieden, ob es möglich ist uns wieder zu beliefern.

Teilen Sie uns daher bitte mit, ob Sie ein Mittagessen benötigen würden oder nicht.

 

Busfahren:

Kinder, die normalerweise mit dem Bus in den Kindergarten fahren, können dieses Angebot aufgrund der gesetzlichen Auflagen derzeit leider nicht nutzen. Wir bitten daher Sie als Eltern, Ihr Kind in die Einrichtung zu bringen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit für einen sicheren Start in die Ausweitung.