BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

S wie ...

SPIELEN

Im Spiel sammelt das Kind unterschiedliche Erfahrungen, die für eine soziale, geistige und sprachliche Entwicklung bedeutsam sind.

 

SAMMELMAPPE
Alle Kinder erhalten zu Beginn ihrer Krippenzeit eine Sammelmappe, für die wir einen Kostenbeitrag von 1 Euro einsammeln. In dieser Mappe werden dann gemalte Blätter und Werke, sowie Fotos von Festen (z.B. Nikolaus, Ostern, Geburtstag) gesammelt. Diese Mappe erhalten sie an ihren letzten Krippentag mit nach Hause.

 

SCHLAFENSZEIT
Für unsere Kleinen ist ein Tag sehr anstrengend. Bei Bedarf werden die Kleinen flexibel nach den gewohnten Schlafenszeiten hingelegt oder für die Kinder die den ganzen Tag gemeldet sind, ist zusätzlich eine Ruhe- und Schlafenszeit zwischen 12. 30 Uhr und 14.30 Uhr festgelegt. In dieser Zeit ist keine Abholung möglich. In der Schlafenszeit werden die Kinder von Stefanie Kassler und Carina Foreman betreut.

 

SCHLIESSTAGE
Schließtage sind Werktage, an denen im Kinderhaus keinerlei Betrieb ist, Kinder das Kinderhaus nicht besuchen können und keinerlei Betreuung angeboten wird. Das Kinderhaus kann diese, anders als die Schule, selbst bestimmen, richtet sich jedoch nach den Schulferien.

 

SCHNUPPERTAG
Nachdem Kinder für das neue Krippenjahr angemeldet wurden, werden sie von uns 1-2 Wochen vor beginnenden Eingewöhnung zu  einem Schnuppertag  mit Mama oder Papa (auch mit Oma oder Opa oder einer wichtigen Bezugsperson) eingeladen. An diesem Tag haben Ihr Kind und Sie die Möglichkeit 1-2 Std. in unseren Alltag hinein zu schnuppern.


SCHWEIGEPFLICHT
Alle im Kinderhaus beschäftigten Personen (auch Praktikanten) unterliegen der Schweigepflicht. Familienverhältnisse, Entwicklungsstand des Kindes und alle anderen den Erzieherinnen zugänglichen Daten werden an Dritte NICHT weitergegeben!

 

SPIELEN
Für uns ist das kindliche Spiel die Lebensform des Krippenkindes. Beim Spielen lernen sie motorische, emotionale, kognitive und soziale Kompetenzen.

 

SPIELGELD
Ab September 2012 beträgt das monatliche Spielgeld 3 €, das jeweils halbjährlich in der Gruppe bezahlt wird.

 

SPIELZEUGTAG
Jeweils am 1. Montag im Monat findet ein Spielzeugtag statt, d.h. die Kinder dürfen von zu Hause ihr Lieblingsspielzeug mitbringen.